Mittwoch, 24. Juni 2009

Erfolgsfaktor Personalisierung

Live vom Intranet Summit 2009 (IS 09), Beitrag von unserem Kunden Deutsche Post DHL: Sehr viele Inhalte im Corporate Intranet (6.500 Editoren weltweit), aber für viele unwichtig.

Lösungsansatz: Personalisierung durch persönliche Settings (Abos, Alerts, Bewertungen, ...). Die Navi hat bis zu 17 Ebenen (Oh Gott!), aber die Nutzer wollen sie behalten. Darum kann man sich im neuen Intranet die Inhalte ab einer persönlich festzulegenden Ebene anzeigen lassen.

Der Umgang mit der Kommentarfunktion muss jetzt gelernt werden. Es gibt Erwartungen, aber noch keine Erfahrung mit der Akzeptanz.

Hoffnung: Editoren sehen an den Suchergebnissen, wenn sie in ihren Artikeln die Metadaten nicht oder nicht korrekt eingegeben haben (z.B. nur Headline ohne Description). Soll auch als internes Sanktionsinstrument für korrektes Editing wirken, denn die Vorgaben werden sowieso nicht eingehalten.

Die Suche übernimmt durch die Personalisierung sozusagen auch editorielle Aufgaben (Inhalte sinnvoll zur Verfügung stellen). Im HIntergrund arbeitet übrigens Google Search Appliance.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen